Slayertime
Faith Lehane - Druckversion

+- Slayertime (https://slayertime.de)
+-- Forum: Einwandern (https://slayertime.de/forumdisplay.php?fid=29)
+--- Forum: Gesuchte Gesichter (https://slayertime.de/forumdisplay.php?fid=30)
+---- Forum: Steckbrieffundus (https://slayertime.de/forumdisplay.php?fid=31)
+---- Thema: Faith Lehane (/showthread.php?tid=1387)



Faith Lehane - The Powers That Be - 16.02.2018



Faith Lehane

22 Jahre alt | Jägerin


Persönliche Daten



Name » Faith Lehane

Mit ihrem Vornamen war Faith nie wirklich zufrieden. Sei es, weil sie als Atheistin schon in der Schule von ihrer Religionslehrerin damit geärgert wurde, oder weil dieser unsägliche George Michael Song zu ihrer persönlichen Horror-Hymne geworden war. Faith war sich sicher, dass ihre Mutter ihr diesen Namen gab, um sie zu foltern. Im späteren Verlauf ihres Lebens kam Faith nicht umhin, andere Spitznamen verpasst zu bekommen, was nicht wirklich verwunderlich ist, da sie selber gerne Leute nach Lust und Laune umbenannte. Neben 'Lederlady', wie sie öfters von Spike genannt wird, oder auch das klassische 'F', als Retourkutsche auf ihre Fixierung Namen auf ihre Anfangsbuchstaben zu beschränken, ist wohl der Spitzname 'Faithy' nicht ganz unwichtig, da nur Angelus sie so nennt.



Alter » 23 Jahre alt

An einem 14. Dezember 1980 in der nicht grade unbekannten Hafenstadt Boston, der Hauptstadt von Massachusetts wurde Faith geboren. Dort wuchs sie auch auf, bis das Schicksal sie in die Welt hinaus trug.



Beruf » Jägerin

Kann man Jägerin als Beruf bezeichnen? Denn Geld verdient man damit sicher nicht, man fängt sich höchstens ein paar blaue Flecken und andere Verletzungen ein. Die Zeiten der Gelegenheitsdiebin hat Faith auch schon länger hinter sich, aber sie kommt auch so gut über die Runden.



Rasse » Mensch | Jägerin

Die Jägerin ist eine junge Frau, welche über übernatürliche Kräfte verfügt, die der Essenz eines reinen Dämons entstammen. Faith verfügt über eine übermenschliche Stärke, erhöhte Kampfreflexe, gesteigerte Selbstheilung, Gespür für dämonisches, quasi der 6te Sinn bei der Erkennung von Vampiren und Dämonen und prophetische Visionen. Vorwiegend Träume, die wirre Einblicke in eine mögliche Zukunft bieten, oder auf mystische Begebenheiten deuten.
Trotz all dieser Kräfte kann Faith ganz normal Verletzt werden. Sie spürt Schmerzen wie jeder andere Mensch auch, sie blutet, ihre Knochen brechen und im Zuge dessen ist sie sterblich und kann getötet werden. Ein Tod durch Altersschwäche ist zwar theoretisch auch möglich, aber aufgrund ihrer Berufung eher unwahrscheinlich.




Stärken

» draufgängerisch

» für jeden Spaß zu haben

» kontaktfreudig

» spontan

» selbstbewusst


Schwächen

» naiv

» gewaltbereit/aggressiv

» kein Teamplayer

» emotional unerfahren

» schlechte Zuhörerin




Charakterbeschreibung

Eine Jägerin zu sein war für Faith anfangs leicht. Es ging einfach nur darum den Bösen, bevorzugt Vampir, ordentlich zu vermöbeln. Diese Aufgabe gelang ihr so gut, dass sie gefallen daran fand, ihre körperliche Überlegenheit immer wieder aufs Neue zu beweisen. Der Verlust ihrer Wächterin, und somit der einzigen Bezugsperson, brachte Faiths' Leben durcheinander. Sie war gezwungen vor dem zu fliehen, dem sie normalerweise überlegen sein sollte. In Sunnydale traf sie auf Buffy, die ihr half den Verfolger zu besiegen. Doch hier in Sunnydale war alles anders. Hier war Buffy die Jägerin und Faith wurde immer mehr zur Außenseiterin. So kam es dazu, dass sich die Auserwählte immer mehr zurück zog, um sich der Gegenpartei zuzuwenden. Diese bestand aus dem Bürgermeister, Richard Wilkins, der Faith mit offenen Armen aufnahm und sich ihrer annahm. Die Jägerin hatte somit endlich wieder jemanden, dem sie sich anvertrauen konnte und sie hatte das Gefühl geliebt zu werden. Mit diesem wiedererlangten Selbstvertrauen sabotierte sie die Scoobies wo sie nur konnte, um ihrem neuen Freund zu helfen. Doch als Buffy ihr auf die Schliche kam, wurde Faith in einen Kampf mit ihr verwickelt und schwer verletzt. Nur ihren Fähigkeiten hatte sie es zu verdanken, dass sie an diesen Verletzungen nicht gestorben war, sondern nur ins Koma fiel. Als sie aus diesem Koma erwachte, musste sie feststellen, dass ihre Bezugsperson erneut das zeitliche gesegnet hatte, diesmal aufgrund von Buffy und ihren Freunden. Faith floh nach L.A., wo sie auf Angel traf. Von Angst und Selbstzweifel geleitet, unternahm sie den Versuch, von Angel getötet zu werden, weil sie sonst keinen anderen Ausweg für sich sah. Doch ihr fehlte es an Kraft und Durchsetzungsfähigkeit, sodass Angel sie von diesem Gedanken abbringen konnte. Immer noch völlig Verzweifelt und von Schuldgefühlen geplagt versuchte sie ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen und stellte sich der Polizei, um ihre Strafe im Gefängnis abzusitzen. Durch regelmäßige Besuche von Angel, fasste sie endlich wieder Mut und der Vampir wurde ihr neuer Vertrauter. Dank seiner Unterstützung reifte Faith wieder zu ihrem alten Ich heran.


In der Vergangenheit hat Faith oft bewiesen, dass man sich auf sie verlassen kann. Ob im Kampf oder Beziehungstechnischen Sachen, sie hilft wo sie nur kann, auch wenn ihre Ratschläge nicht jedermanns Sache sind und meist auf taube Ohren treffen. Von Rückschlägen läßt sie sich nicht demotivieren und sie schafft es sich immer wieder auf ihre Art aus der Affaire zu ziehen. Dank ihrer übernatürlichen Stärke ist sie die perfekte Kämpferin. Wenn es hart auf hart kommt, ist Faith mehr als bereit zuzuschlagen, egal ob es in den Angriff oder die Defensive geht. Durch die weniger glücklichen Umstände ihrer Kindheit, ist sie daran gewöhnt auf sich allein gestellt zu sein. Sie ist das Alleinsein gewohnt und ist in der Lage mit Isolation klar zu kommen. Die Jägerin ist in der Hinsicht des Überlebens ein eher praktischer Mensch und ihre kulinarischen Fähigkeiten sind eher spartanisch zu nennen. Das steht im Gegensatz zu ihrer Kontaktfreudigkeit. Dank ihres ausgeprägten Selbstbewusstsein hat sie keine Schwierigkeiten neue Bekanntschaften zu machen und Freundschaften zu schließen.


Aufgrund der schwierigen Kindheit und der fehlenden Mutterliebe hat Faith große Schwierigkeiten sich emotional zu binden. Versuche in der Vergangenheit führten immer wieder zu Misserfolg und Faith fühlte sich verraten und im Stich gelassen. Auch der Kontakt zu Buffy und den Scoobies endete in Konkurrenz und Streitereien, was unter anderem daran lag, dass Faith Meinungsverschiedenheiten oft mit Prügeleien bestreiten wollte. Ihr loses Mundwerk war in diesen Fällen nicht wirklich hilfreich. Die erhöhte Aggressivität ist eine Folge ihrer Art der Problembewältigung. Faith hat nie wirklich gelernt sich ihren Problemen zu stellen und verarbeitet diese in Kämpfen, wahlweise mit Vampiren oder Dämonen. Dabei kann es passieren, dass sie sich so sehr in die Jagd reinsteigert, dass sie alles um sich herum vergisst und andere damit in Gefahr bringt. Vor allem dadurch, dass sie selten die nötige Geduld für eine gut durchdachte Planung mitbringt.



Beziehungsstatus

Single, wäre wohl hier die Standard-Antwort, die Faith grundsätzlich geben würde. Doch in der letzten Zeit ist einiges passiert und Faith hat tatsächlich jemanden gefunden, mit dem sie etwas mehr als nur die Bettstunden verbringen möchte. Eine Beziehung? Nein, Faith würde nicht soweit gehen, dass so zu nennen. Fest steht aber, dass kein anderer für sie in Frage kommt und sie sich freut, wenn da jemand zu Hause auf sie wartet.



Vorgeschichte



LEBENSLAUF

Faith Lehane wurde in Boston, einer Großstadt der Ostküste der USA, geboren. Aufgewachsen ist sie in einem kleinen heruntergekommenen Haus in Süd-Boston, welches sie zusammen mit ihrer Mutter bewohnte. Diese war jedoch nicht in der Lage der kleinen Faith eine normale Kindheit zu geben. Sie selbst war stark Alkohol und Drogenabhängig und die wenigen Dollar, die nicht in Ausgaben für Essen landeten, gab sie für ihre Sucht aus. Darin unterstützt wurde sie von ihrem damaligen Freund, einem Drogendealer, der nicht mal davor zurück schreckte sie auf den Strich zu schicken. Faith war von klein auf daran gewöhnt, den Tag alleine zu Hause zu verbringen. Selbst einige Nächte verbrachte sie alleine und somit wunderte es sie nicht sonderlich, als ihre Mutter eines Nachts nicht nach Hause kam. An ihren Vater konnte sich Faith kaum bis gar nicht erinnern. Ihre Mutter hatte ihr erzählt, dass er in einer Kneipenschlägerei ums Leben kam. In der Schule fiel Faith mehr durch schlechte Noten und Aggressivität auf und als sie eines Tages in eine Schlägerei gerät, in der sie drei Jungen aufs Übelste verprügelte, wird sie von der Schule suspendiert.


I'm glad Sam Flynn is in intensive care missing half his teeth. I'm glad he has a broken arm and his skull is fractured in three places. And I'm glad I'm the one who did it.


Die einzige Hilfe in dieser schweren Zeit war ihre Sozialarbeiterin, Vanity Collins, welche Faith einfach nur V nannte. Diese war es auch, die Faith an eine Adoptivfamilie verwies, als Faith's Mutter mehrere Tage verschwunden blieb. Ihr neues zu Hause teilte sie sich mit den Adoptiveltern Mr. und Mrs. Duncan P. Jones und zwölf anderen ebenfalls adoptierten Kindern. Die Familie lebte streng religiös und Faith erfuhr zum ersten Mal in ihrem Leben eine strenge Erziehung. Innerhalb der anderen Kinder fand sie schnell eine Freundin, auch wenn die Zeit für freizeitliche Aktivitäten knapp bemessen war. Eines frühen Morgens schlichen sich die beiden auf den Dachboden des dreistöckigen Hauses, da sie von dort mysteriöse Geräusche gehört hatten. Sie fanden dort einen kleinen 5-jährigen Jungen, der zusammen gekauert und angekettet auf dem Dachboden lebte.


I could see him, really see him for the first time now and his face, I don't know, it was...what? Changed? It was like he'd become a different thing, the monster he was hidding inside, wide eyes evil, face nasty, deformed. His mouth was open and blood was dripping from it, two teeth in front fanged like a rattelsnake.


Als das Wesen zum Angriff ansetzte, wehrte sich Faith nach Leibeskräften, wobei sie im Kampf die Vorhänge eines Fensters runter riss. Das durchscheinende Sonnenlicht traf den Jungen und verwandelte ihn augenblicklich in ein Häufchen Staub. Völlig traumatisiert von dem Erlebten flüchteten beide Mädchen aus dem Haus und kamen erstmal bei Freunden des Mädchens unter, dann zogen sie von Haus zu Haus, wechselten ständig die Schlafplätze. In dieser Zeit machte sich Faith auf die Suche nach ihrer Mutter. Sie wusste wo sie diese Suche beginnen musste und suchte daher nach dem Drogendealer, der damals der Freund der Mutter gewesen war. Faith fand ihn und zusammen mit ihm auch ihre Mutter. Aus der Ferne beobachtete sie, wie ihre Mutter sich einem Kunden anbot. Schockiert wandte sich Faith ab. Die darauf folgende Wut veränderte alles.


Now I'm here, sitting on the stairs of a broken-down hotel across the street, waiting for her to come back from wherever she went. I can't even think about it. Can't think it. Thinking of her doing that. It's making me so angry


Das sind die letzten Erinnerungen, die Faith an diese Nacht und die darauf folgenden anderthalb Monate hatte. Sie erwachte im Belmont Center, einem Krankenhaus für geistig Verwirrte. In dieser Institution verbrachte sie einen knappen Monat. In dieser Zeit lernte sie einen Jungen, Killian, kennen, der kein anderer war als der Drummer ihrer Lieblingsband. Außerdem verhinderten die Medikamente, dass Faith des nachts von Träumen heimgesucht wurde. Selbst als ihre Dosis immer geringer wurde, kehren die Träume nicht zurück. Eines Tages wird ihr verkündet, dass sie von jemanden abgeholt wird. Dieser jemand war Professor Diana Dormer, ihre Wächterin.


„So ‚im an potential killer-"
„Slayer.“
„-Slayer, and you’re part of ths club-"
„The Watchers Council.“
„-Council, and you’re supposed to, like, keep an eye on me to see if I’m called for duty?“



Seit diesem Tag, an dem Faith erfahren hatte, welches Potential in ihr steckte, wurde sie von ihrer Wächterin unterrichtet. Auf dem Plan standen unter anderem das Lesen von Büchern über die Herkunft und Geschichte der Jägerin, sowie Studien über Vampire und Dämonen, bis hin zum Training in den Unterschiedlichsten Kampftechniken. Faith‘s Tagesplan war bis oben hin ausgefüllt mit Lernen und Training, so dass sie Abends völlig erschöpft ins Bett fiel. Zusätzlich zu der täglichen Anstrengung kehrten die Träume des nachts zurück, schlimmer als je zuvor. Faith kämpfte diese nieder, doch sie versucht tagsüber mehr über die Träume zu erfahren, ohne diese dabei wirklich anzusprechen. Von ihrer Sozialarbeiterin erfuhr Faith, dass ihre Mutter gestorben war. Sie beschloss nicht zur Beerdigung zu gehen. Währenddessen wurden die Träume immer realer. Es ging sogar soweit, dass Faith die Loyalität ihrer Wächterin anzweifelt und für eine Nacht untertauchte. In dieser Nacht traf sie erneut auf Killian und verbrachte die Nacht bei ihm. Am Morgen darauf kehrte sie zu ihrer Wächterin zurück, wo sie das Training wieder aufnahm. Bis zu jenem Tag…


And all of the sudden there was a rush of energy, of adrenaline, running through me, hitting me like I’d bitten down on a power line. I was totally juiced, my body humming, alive, over helmed, crazy, filling up and up with strength, with power. „How do you feel?“ the Prof finally said. „Powerful. Alive. Like I could kick some demon ass. I fell…I don’t know…“ „Chosen.“ „Yeah. Chosen.“


Nun da Faith zur Jägerin berufen wurde, wurde ihre Ausbildung auf nächtliche Streifzüge über Friedhöfe ausgeweitet. Diese meisterte Faith so gut, dass sie diese bald ohne ihre Wächterin ausübte. Ihre Träume verschlimmerten sich immer weiter, wurden intensiver. Mittlerweile träumte sie von einem bestimmten Vampir, der sie verfolgte, Kakistos. Eines Morgens wachte sie auf und trug sein, an ein Tribaltattoo erinnerndes, Symbol auf dem rechten Oberarm. Nun wurde ihr das alles zu viel und sie sucht das Gespräch mit ihrer Wärterin. Diese offenbarte ihr, dass der Rat der Wächter ihren Vater ausfindig machen konnte. Nach einem Treffen mit dem Tod geglaubten, beschließt Faith den kurzen Kontakt nicht weiter zu vertiefen. Sie verabschiedet sich für immer von ihm, dankbar jetzt die Wahrheit zu kennen und um das militärischen Pendant für Alles ok, Five by Five, reicher. Faith nahm ihre Arbeit als Jägerin wieder auf, doch als sie nach einer Nacht fiebrig in ihrem Bett aufwachte, ohne zu wissen was geschehen war, begann sich ihre Wächterin ernste Sorgen zu machen. Froh, ihre Träume endlich mit jemanden teilen zu können, erzählte Faith ihr alles. Prof Dormer war der Meinung den Grund für diese Träume zu kennen. Faith sei von einer alten Jägerin besessen und diese galt es nun mithilfe eines Rituals aus ihr zu verbannen. Dies gelang auch ohne weitere Probleme.


Walk between worlds
Let mirrors show mind
Bring forth the other
The hidden to find


Am darauf folgenden Tag sollte sich die nun eingekehrte Ruhe rapide ändern. Faith wartete am späten Abend auf die Rückkehr ihrer Wächterin von einer ihrer Vorlesungen, doch stattdessen erhielt sie einen Anruf. Die dunkle Stimme am anderen Ende eröffnete ihr, dass ihre Wächterin gefangen genommen wurde. Faith erkannte die Stimme wieder, es war die des Vampirs aus ihren Träumen. Ohne zu zögern packte sie ihre Waffe ein, ein Tanto mit Elfenbeingriff, welches sie von ihrem Sensei bekommen hatte, und machte sich auf dem Weg zum Friedhof, wo sie in einer Gruft den Eingang zum Versteck des Vampirs vermutete. Wie vermutet fand sie den Vampir dort, zusammen mit seinen Anhängern und ihrer Wächterin.


And on the throne was the Father, his hideous face the one from my nightmares. And in his hands he held her. She was proper up on his lap, facing me, her body naked, mangled an bloody, bite marks all up and down her, half-drained, but still alive, her eyes wide with terror.


Vor ihren Augen tötete Kakistos ihre Wächterin, ihr Eingreifen wurde von den unzähligen Dienern verhindert. Völlig verzweifelt und traurig über den Tod ihrer einzigen Vertrauten gelang es Faith trotzdem den Vampir auszutricksen. Sie rammte ihm das Tanto zwischen die Beine, tötete einige seiner Diener, wodurch ihr mit Mühe und Glück die Fluch gelang. Erfüllt von Todesangst packte sie in aller schnelle ihre Sachen zusammen und beschloss nach Sunnydale zu flüchten. Dort, so erzählte ihr ihre Wächterin, lebt die andere Jägerin zusammen mit ihrem Wächter.


He’s coming for me, Kakistos. I can smell him coming, hunting me down like wild game, and that’S why I’m running for my life. And I’m fast. Just watch me run.


Also reiste Faith nach Sunnydale, wo sie auf Buffy und die Scoobies traf, mit deren Hilfe sie ihren Verfolger tötete. Faith bezieht ein kleines Zimmer in einem Motel, weil sie ihr Geld für wichtigere Sachen ausgeben will und ihre finanziellen Mittel eher knapp bemessen waren. Buffy und Faith fingen an, einander zu vertrauen und eine Freundschaft bildete sich. Eines Tages tauchte eine neue Wächterin für Faith auf, die ihr Vertrauen gewann um es gegen Angel, den Vampir mit Seele, und schließlich gegen Buffy zu missbrauchen. Es konnte zwar schlimmeres Verhindert werden, doch nun klaffte eine tiefe Wunde in der Freundschaft der beiden Jägerinnen. Geraume Zeit später wurde Faith ein neuer Wächter zugewiesen: Wesley Windom Price. Dieser hatte jedoch nicht die Autorität, um die Jägerin für sich zu gewinnen. Eines Nachts sind Buffy und Faith auf Streife und Faith pfählt aus Unachtsamkeit den Stellvertreter des Bürgermeisters, wodurch sie zur gesuchten Verbrecherin wird.


"Look, if we don't do the right thing, it's only gonna make things worse for you."
"Worse than jail for the rest of my young life?"


Zuerst versucht Faith es zu vertuschen, doch sie weiß, dass Buffy dem Druck nicht standhalten wird und sie verpfeifen wird. Aus diesem Grund versucht sie, Giles, Buffys Wächter, zu erzählen, dass Buffy diejenige war, die den Mann getötet hat. Doch sie hatte nicht mit dem Zusammenhalt von Wächter und Jägerin gerechnet. Xander,einer der Scoobies, mit dem sie einen One-Night-Stand hatte, versucht zu schlichten und wird dabei beinahe von Faith erwürgt. Doch Angel kommt zu Hilfe und kann Faith gefangen nehmen. In seiner Gruft versucht er, die böse Jägerin zu bekehren, doch bevor er zu ihr durchdringen kann, wird er von Wesley und seinem Gefolge überrumpelt. Wesley entführt Faith, um sie nach England zu bringen, wo sie Rehabilitiert werden soll. Doch dazu kommt es nicht, da Faith unterwegs die Flucht gelingt. Da das Vertrauen nun komplett weg ist, führt ihr Weg sie zum Bürgermeister, der sie mit offenen Armen empfängt und ihr Mentor wird.


"You sent your boy to kill me."
"That's right, I did."
"He's dust."
"I thought he might be, what with you standing here and all."
"I guess that means you have a job opening."


Dieser weiht sie ihn seine Pläne ein und sponsert ihr auf Kosten der Stadt eine eigene geräumige Wohnung. Von diesem Moment an unterstützt sie ihn dabei, seinen Aufstieg durchzuführen, indem sie die Scoobies ausspioniert und ihre Schritte vereitelt. Besonderen Gefallen findet sie daran, dem Bürgermeister zu helfen, Angelus wiederzuholen. Doch der Plan geht schief und Faith muss herausfinden, dass sie von Buffy und Angel dazu benutzt worden war, Informationen preis zugeben. Ihr einziger Gewinn war, dass sie einen Keil zwischen Buffy und Angel treiben konnte. Zu ihrer Überraschung stört den Bürgermeister das Misslingen des Plans nicht und er versucht Faith mit einer Runde Minigolf aufzuheitern. Kurz vor dem Aufstieg, muss dafür gesorgt werden, dass Buffy abgelenkt wird und dank eines seltenen Toxikums gelingt es Faith Angel zu vergiften. Da jedoch das einzige Heilmittel das Blut einer Jägerin ist, macht Buffy jagt auf Faith, und verwundet diese schwer in einem finalen Kampf.


"There's a cure."
"Damn. What is it?"
"Your blood. As justice goes, it's not unpoetic, don't you think?"



Nur die erhöhte Selbstheilung der Jägerin läßt sie die Verletzungen überleben und Faith fällt für 3 Monate ins Koma. Unter Beobachtung des Rates der Wächter verbringt Faith diese Zeit im Krankenhaus von Sunnydale. Während des Komas durchlebt Faith einige Träume, die ihre Beziehung zu den verschiedenen Personen, denen sie begegnet ist, widerspiegeln. Sie träumt von Buffy, die ihr ohne jegliche Provokation das Messer in den Bauch rammt. Und vom Bürgermeister, der während eines Picknicks mit ihr von Buffy getötet wird. Schlussendlich kämpft sie in ihrem Traum gegen Buffy und gewinnt, um nach 3 Monaten aus dem Koma zu erwacht und sich auf die Suche nach dem Bürgermeister zu machen. Erst nach und nach erfährt sie, dass der Aufstieg gescheitert ist. Doch selbst jetzt steht der Bürgermeister ihr bei. Danke eines letzten Geschenks ihres Mentors, eine drakonianischen Konterzauber, den ein Freund für ihn gebastelt hat, kann sie die Körper mir Buffy tauschen. Während dieser Zeit wird Buffy im Körper von Faith von der Polizei verhaftet und Faith, im Körper von Buffy, übernimmt sich in Buffys Leben. Dabei stellt sie fest, was für einen Hass sie in der Vergangenheit ausgelöst hat und lernt die Solidarität der Scoobies kennen. Während sie in Buffys Körper ist, schläft sie mit Riley, Buffy derzeitigen Freund. Nur das sensible Gespür von Tara, Willows Lebensgefährtin, entlarvt ihre "Verkleidung" und die Verwandlung kann von Willow wieder rückgängig gemacht werden.


"I could ride you at a gallop until your legs buckled and your eyes rolled up. I've got muscles you've never even dreamed of. I could squeeze you until you popped like warm champagne, and you'd beg me to hurt you just a little bit more. And you know why I don't? Because it's wrong."


Faith flieht nach L.A, wo sie sie sich eine Wohnung besorgt, indem sie einen Typen ausraubt. Per Zufall gerät sie während einer Discoschlägerei an ein Mitglied von Wolfram und Hart und erfährt dadurch, dass Angel mit ein paar Freunden ebenfalls in der Stadt ist. Diese wollen die Kräfte der Jägerin dazu nutzen, Angel zu töten, und somit heuern sie Faith für 15.000$ an. Um Angel anzulocken, besucht sie Cordelia in ihrer Wohnung. Wesley, der ebenfalls da ist, wird von ihr entführt, nachdem sie Cordelia bewusstlos geschlagen hat. Faith schleppt Wesley zu sich in die Wohnung, um ihn zu foltern in der Hoffnung, dass Angel auftauchen wird, um ihn zu retten. Dies geschieht auch und es stellt sich heraus, dass Faith völlig überfordert mit der Situation, von Angel verlangt, getötet zu werden. In ihrer Verzweiflung und Scham über diesen Wunsch verläßt sie all ihr Selbstbewusstsein und sie bricht in Tränen vor Angel zusammen. Dieser nimmt sich ihrer an und versucht sie wieder auf den rechten Weg zu führen.


"God, it hurts. I hate that it hurts like this."
"Oh well, it's supposed to hurt. All that pain, all that suffering you caused is coming back on you. Feel it! Deal with it! Then maybe you've got a shot at being free."



Schlussendlich entscheidet sich die Jägerin dazu, ihre Strafe im Gefängnis abzusitzen und ihrer Schuld sühne zu tun. Während dieser Zeit wird sie oft von Angel besucht und eine tiefe Freundschaft entwickel sich zwischen ihnen. Diese wird auf die Probe gestellt, als Angel zu Angelus wird und Wesley Faith aus dem Gefängnis holt, um diesen zu bekämpfen. Dank Willows Hilfe kann Angels Seele wieder in dessen Körper befördert werden und Faith macht sich zusammen mit der Hexe auf den Weg nach Sunnydale, um den bevorstehenden Weltuntergang zu verhindern. Dort angekommen stellt sie fest, dass sich einige Dinge geändert haben, als sie ein Haus voll mit Jägerinnen-Anwärterinnen vorfindet. Schnell knüpft sie neue Freundschaften und wird sogar von ihnen als Vorbild empfunden. Während eines Streits zwischen den Anwärterinnen und Buffy, wird diese von Dawn des Hauses verwiesen und Faith wird zur neuen Anführerin.
In dieser Zeit lernt sie Robin Wood kennen, einen der Mitstreiter, und fängt eine Beziehung mit ihm an. Doch schnell muss sie feststellen, dass sie nicht beziehungsfähig ist, und die Sache mit Wood geht in die Brüche. Mit ihnen zusammen stürzt sie sich in den Kampf gegen das Urböse, eine uralte Macht, und riskiert dabei ihr aller Leben. Faith muss feststellen, dass sie einfach nicht für eine Anführerin gemacht ist und akzeptiert Buffys Rückkehr bereitwillig. Doch selbst mit Faiths und Buffys vereinten Kräften, konnte man das Urböse nicht besiegen. Darum bat Buffy Willow die uralte Macht der Waffe der Jägerin, die Buffy gefunden hatte, zu entfachen und sie auf die Anwärterinnen zu verteilen, sodass sie auch zu ebenbürtigen Jägerinnen wurden. Mit diesem magischen Trick könnte das Urböse mit seiner Legion aus Vampiren besiegt und der Höllenschlund geschlossen werden.


There's only supposed to be one. Maybe that's why you and I can never get along. We're not supposed to exist together.



Nun, da der Höllenschlund geschlossen und das Böse fürs erste gebannt war, gab es keine Gründe mehr für Faith, weiterhin in dem Loch, welches mal Sunnydale gewesen war, zu bleiben. Sie trennte sich von Buffy und den Scoobies und trat ihre Reise nach Cleveland an, wo sie sich wie gewohnt in einem der Motels niederließ. Aus Dank, dass Faith damals bei dem Fassen von Angelus geholfen hat, sorgte Wesley mit der Hilfe von Wolfram & Hart dafür, dass ihre Vorstrafen aus den Registern der Polizei verschwanden und sie weiter ihrer Aufgabe nachkommen konnte, ohne bei jedem nächtlichen Streifzug behindert zu werden. Denn zurück ins Gefängnis zu gehen, war keine Option mehr, seitdem sie wusste, dass ein weiterer Höllenschlund vorhanden war. Sie fuhr also damit fort, Vampire und Dämonen zu töten, wie es ihre Berufung verlangte. Da es nicht lange geheim blieb, bei den jung-berufenen Jägerinnen, dass Faith in der Stadt war, versuchten diese, die in eine Führungsrolle zu heben. Faith wiederum fand wenig Gefallen daran, nun die Person mit der Verantwortung zu sein, und so zog sie sich oftmals zurück, um alleine auf Streife zu gehen. Sie kapselte sich sogar soweit ab, dass ihr Weg sie zurück nach LA führte, wo sie auf alte Bekannte treffen sollte. Denn selbst im Fernen Cleveland wurden die Stimmen laut, dass Angel die Führung in der Anwaltskanzlei Wolfram & Hart übernommen haben soll. Ein Gerücht, dem Faith umgehend nachgehen wollte, nur um sicher zu gehen, dass Angel in keinen Schwierigkeiten steckte. Parallel erfuhr sie, dass auch Buffy sich hier eingefunden hatte, um sich hier zentral um die Ausbildung der neuen Jägerinnen zu kümmern. Etwas, an dem Faith weniger Interesse hatte, war es doch genau der Grund, warum sie aus Cleveland abgehauen war. So fand sie sich erstmal in einem Motel wieder, um von hier aus ihre Fühler auszustrecken.




Probepost

Ist nur für Seriencharaktere notwendig.
Mind. 1000 Zeichen



Avatar
Eliza Dushku





gespielt von Spitzname

Regeln gelesen? . Weitergabe?
Zweitcharaktere?